Verabschiedung von Gudrun Hisatake nach 40 Jahren Kampfrichtertätigkeit (2009, Bild Karate Bayern)

In diesem Jahr wird die Abteilung Karate der Spielvereinigung Höhenkirchen auf ihr 40-jähriges Bestehen begehen. Seit der Gründung der Abteilung durch Gudrun Hisatake im Jahr ist natürlich viel geschehen.

Viele Meisterschaftserfolge in den letzten Jahren bei Oberbayerischen, Bayerischen und Deutschen Meisterschaften sind dem Wirken von Sensei Hisatake und ihrer Trainer-Crew zu verdanken. 1991 erhielt die Karateabteilung die Auszeichnung die Auszeichnung des „Grünen Bandes“ der Dresdner Bank für die beste Jugendförderung Deutschlands im Verein. Zum Angebot der Karateabteilung zählen reguläres Shotokan Karatetraining für Erwachsene (sowie speziell für Frauen), Kinder und Jugendliche. Vor allem unsere Jugendtrainer bringen all ihre Erfahrung ein um Kinder und Jugendliche für diesen Sport zu begeistern. Seit 2003 wurde das Kinder- und Jugendtraining durch das Sound-Karate des DKV erweitert. Das wöchentliche Tai Chi Training durch einen Tai Chi Lehrer rundet das umfassende Spektrum der Abteilung ab.

Das ist Anlass genug um auf diese Zeit zurück zu blicken. Aus diesem Grund laufen bereits die Vorbereitungen für die Jubiläumsveranstaltung die am Sonntag den am 6. Oktober 2018 von 14:30 bis 17:30 Uhr in der Mehrzweckhalle stattfinden wird.

Die „kleinen“ und die „großen“ Karatekas werden dem Besucher der Veranstaltung im Rahmen ihrer Vorführungen einen Eindruck von der Sportart Karate vermitteln. Von dem die Geschicklichkeit fördernden Parcours, Soundkarate, Kumite am Ball, Kata Wettkampf, Tai Chi, Selbstverteidigung bis hin zum Ausklang mit einer musikalisch begleiteten Heian Kata sollte eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Wer sich ausführlich über die Geschichte der Karateabteilung und die Trainingsmöglichkeiten interessiert hat in der Pause die Gelegenheit sich an den Infoständen die Bildershow über die vergangenen 4 Jahrzehnte anzusehen und mit den Trainern und Aktiven zu sprechen.

Es ist nie zu spät mit diesem Sport anzufangen!

Beitrag: R. Schreiber