Nach einem Jahr Pause richtete die Abteilung Karate der Sportgemeinschaft Moosburg wieder mal die Karagames, eines der größten Nachwuchsturniere Bayerns, aus. Als Karagames bezeichnet man alternative Wettspiele im Kinderbereich für Karateka von 4 bis 12 Jahren. Bei diesen auf regionaler Ebene durchgeführten Spielen stehen Spaß an der Bewegung und Wettspiele im Vordergrund. Karagames sollen Kindern, die leistungsmäßig noch nicht an Karateturnieren und Wettkämpfen teilnehmen können, die Möglichkeit eines Wettbewerbes bieten.

Unsere erfolgreichen Kinder Freddy, Theodora, Lina, Selin, Chiara, Selma (stehend v. l.) und Daniel, Vincent, Nico (sitzend v. l.) mit ihren Trainerinnen Lisa und Maren (Bild Karin Dirnberger)

Insgesamt nahmen 219 Teilnehmer aus 17 bayerischen Vereinen an den 7. Moosburger Karagames teil. Dank der großen Erfahrung der Moosburger Abteilung Karate konnte diese große Zahl an Teilnehmern bei einem sehr gut organisierten Turnier, den eigenen Leistungsstand mit anderen jungen Nachwuchssportlern in den verschiedensten Disziplinen messen.

Die jüngsten Starter, zum Teil gerade vier Jahre alt, nahmen im Parcours die Hürden und Hindernisse in hervorragenden Zeiten. In den Karatedisziplinen Kata (Formenlauf Einzel und Mannschaft), sowie Kumite (Freikampf) und der Vorstufe, Kumite am Ball, zeigten die Kinder und Schüler bis Jahrgang 2005 ihr Können. Für viele war es das erste Turnier. Dank der beeindruckenden Disziplin der Kinder, die trotz eines sehr langen Turniers konzentriert Runde für Runde ihre Zweikämpfe meisterten, fanden am Ende die Pokale und Medaillen, die es zu gewinnen gab, ihre neuen Besitzer. Ein besonderes Highlight war der Kreativwettbewerb, bei dem vier Mannschaften ihre Arrangements aus dem Zusammenspiel von Karate und Musik (Soundkarate) präsentierten.

Unsere Nachwuchskaratekas nahmen sehr erfolgreich an dem Wettkampf teil. Mit drei ersten Plätzen (Kata: Selma, Nico, Kumite: Vincent), vier zweiten (Kata: Chiara, Theodora, Daniel und Kumite am Ball: Vincent) und einem vierten Platz durch das Katateam der Mädchen mit Lina, Chiara und Theodora belegte die Karateabteilung der SpVgg Höhenkirchen bei 17 teilnehmenden Vereinen den siebten Platz im Medaillenspiegel.

Beitrag: Roland Schreiber