„Ich soll ihm jetzt wirklich zwischen die Beine treten?“ – Diese und ähnliche Fragen wurden am 5. Januar immer wieder gestellt. Aber keine Angst. Die Fragen wurden zwar meistens mit „Ja!“ beantwortet, aber es wurde niemandem wehgetan.

Im Rahmen des Grundkurses Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen der Karateabteilung der Spielvereinigung Höhenkirchen lernten die Anwesenden nicht nur die Vermeidung und den Umgang mit kritischen Situationen, sondern auch das beherzte Sich-zur-Wehr-Setzen, wenn es keinen anderen Weg mehr gibt. Dafür stand neben den Trainern, u.a. im Vollschutzanzug, auch ein Gummi-Dummy zur Verfügung, der sich ohne Klagen schlagen ließ.

Wie die Trainer Steffen Paul (Selbstverteidigungslehrer im Deutschen Karateverband) und Harald Fesenbeckh (Selbstverteidigungslehrer im Bundesverband Selbstverteidigung) immer wieder betonten, spielt die mentale Vorbereitung in Hinblick auf die Vermeidung und den Umgang mit kritischen Situationen eine entscheidende Rolle. Polizeistatistiken belegen immer wieder, dass bei Übergriffen die meisten Täter ihre Handlung abbrechen, wenn sie auf Widerstand stoßen, sei es durch Schreien, Schlagen, Beißen oder sonstige Gegenwehr.

Nach einer theoretischen Einführung ging es an praktische Übungen, bei denen die natürliche Zurückhaltung vor dem Zuschlagen überwunden werden musste und der Ernstfall geprobt wurde. Dabei wurde den Teilnehmerinnen immer wieder gezeigt, wie sie ohne großen Kraftaufwand einen äußerst wirksamen Effekt erzielen können.

Dieser Grundkurs ersetzt sicher kein regelmäßiges Training. Aber jede Teilnehmerin nahm für sich Anregungen und Techniken mit, welche einerseits die Gefahr reduzieren, in eine Opfersituation zu geraten, und andererseits in einem potenziellen Ernstfall angewendet werden können.

Aufgrund des positiven Feedbacks wurde beschlossen, noch in diesem Jahr einen weiteren Grundkurs und auch Auffrischungskurs Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen anzubieten.

Abb.: Teilnehmer und Trainer am Grundkurs

Verantwortliche aus Schulen oder Vereinen mit Interesse an einem entsprechenden Kurs direkt in der Schule/Verein, bitten wir um Kontaktaufnahme über die Abteilungsleitung der Karateabteilung der Spielvereinigung Höhenkirchen: .

Beitrag: Steffen Paul